freie-durchfahrt.de

Erklärungen zur Lage der Nation

Ich hab nen Gouda auf dem Kopf, ich bin der König…

Author: | April 30th, 2013 | Category : Uncategorized

Wer in einer Minute einen trockenen Zwieback essen und danach noch pfeifen kann, hat gewonnen – so feiern unsere holländischen (oder genauer: niederländischen) Nachbarn die Tatsache, dass sie seit heute einen neuen König haben. Irgendwie haben die heute alle einen Gouda auf dem Kopf und benehmen sich, als wären sie gerade Fußball- Weltmeister geworden. Dass man auf eine prunkvolle Krönungszeromonie verzichtet, ist mir durchaus sympathisch, halte ich persönlich Monarchien ohnehin … Read more »

Nebensachen aus Pjöngjang

Author: | April 21st, 2013 | Category : Uncategorized

In den letzten Wochen musste ich immer wieder an meinen Lieblings- Film “Wag the dog” mit Dustin Hoffmann und Robert de Niro denken. Die beiden machen in dem Film Wahlkampf für den amerikanischen Präsidenten, indem sie einen Krieg gegen Albanien inszenieren, um von einer Sex- Affäre des Amtsinhabers abzulenken. Ein bisschen so fühle ich mich im Moment, wenn ich die Nachrichten über die Bedrohung durch die neue  Atom- Supermacht Nordkorea … Read more »

Bye bye Ottmar & Maggie

Author: | April 9th, 2013 | Category : Uncategorized

Es ist schon eine Ironie der Geschichte, dass mit Ottmar Schreiner, dem Leib- und- Magen- Sozi aus dem Saarland und Maggie Thatcher, der neoliberalen “Eisernen Lady” aus Großbritannien zwei Antipoden des Kapitalismus so kurz nacheinander das Zeitliche gesegnet haben. Leider hat die Britin mit der Hausfrauen- Frisur und dem Beton- Herz sehr viel größere Spuren in der Weltgeschichte hinterlassen als es Ottmar Schreiner vergönnt war und die Nachwirkungen von Thatchers … Read more »

Ich bin dann mal da…

Author: | April 4th, 2013 | Category : Uncategorized

Mein Psychotherapeut meinte zu mir, ich solle nicht alles in mich reinfressen, als ich kurz vor dem Burnout stand. Viel zu oft ärgere ich mich über irgendeinen Scheiß, der auf der Welt passiert. Doch fehlte es mir bisher an der geeigneten Plattform, meinem Frust Ausdruck zu verleihen. Also dachte ich mir: Hey, wenn dreizehnjährige pubertierende Mädchen Katzenbabyfotos auf ihrer Facebook- Seite posten und dafür Kommentare wie “Hey, wie süß” ernten, … Read more »